Schnellanfrage

NEU ab 2017
E-Bike Verleih
direkt im Hotel
mehr Infos
Fix buchen
 
 

Den Tieren auf der Spur

Die Jagd ist wohl die ursprünglichste Form, der Natur ganz nah zu sein. Rot-, Gams- und Rehwild, Murmeltiere und Birkhähne sind nur einige der vielen Arten, die in den Zillertaler Alpen heimisch sind.
Genau Bescheid über die Tiere der Gerloser Bergwelt wissen die Berufsjäger des Gerloser Jagdgebietes. Sie geben Auskunft über das Jagen und begleiten Sie auf die Pirsch. Egal ob Sie Hirsch und Co. bei einer Nature-Watch-Tour beobachten, einen Abschuss planen oder dieses beeindruckende Hobby erlernen möchten, die Jagd in Gerlos ist genau das Richtige für all jene, die der Natur noch näher kommen wollen.

Das Jagdrevier Gerlos im Zillertal in Tirol

Das Jagdrevier Gerlos misst 9.000 Hektar und erstreckt sich zwischen 1.230 m und 3.303 m Höhe im Wimmer-, Schönach- und Krummbachtal. Dem Weidmann begegnen bei der Jagd in Gerlos Fichten- und Zirbenwälder, fruchtbare Almböden und beeindruckende Gletscherlandschaften. Ein gut ausgebautes Netz an Forststraßen lädt dazu ein, das Revier intensiv zu entdecken. In den urigen Jagdhütten ist man mittendrin bei geselligem Beisammensein und einer typischen Tiroler Jause.

Hege- & Abschusszeiten in Gerlos im Zillertal

Die Jagd hat die Aufgabe, natürliche Populationen zu erhalten und die Artenvielfalt im Wald zu schützen. Das Jagdrecht sieht daher gewisse Abschusszeiten für die einzelnen Tiere bei der Jagd in Gerlos vor. Vor und nach dieser Zeitspanne muss die jeweilige Art geschont und darf nicht gejagt werden.

  • Gamswild: Abschuss ab dem 1. August
  • Rotwild: Abschuss ab dem 1. Juni (Hirsche) bzw. 1. August (Hirschtiere)
  • Rehwild: Abschuss ab 1. Juni
  • Murmeltiere: Abschuss ab 15. August

Ende der Abschusszeit für alle Tiere: 29. September Nähere Informationen erhalten Sie gerne bei uns im Hotel oder unter: jagd.gerlos.at.